Bayerisches Schulsystem! Blickt da jemand durch?


Seite: 1 2
Autor Beitrag
Emmo
14.12.05 - 18:11:07 Uhr

Hallo erstmal,

ich habe ein "mordsmäßiges" Problem und zwar, ich weiß nicht was ich nach der mittleren Reife (Fachoberschulreife, Realschulabschluss) machen soll!
Ich kenn jez mittlerweile schon die Schulsysteme anderer Bundesländer, aber Bayern hat natürlich wieder eine EXTRAwurst!

könnte mir da mal jemand helfen?

mfG Emmo
daybook
14.12.05 - 18:25:01 Uhr

die frage versteh ich net.
bist du bayer?
oder zu gezogen?

nun, du kannst nach der mitleren reife (realschulabschluss) entweder deine ausbildung beginnen.
hast du diese abgeschlossen kannst du entweder mit dem arbeiten beginnen oder die BOS machen und dort dein abi nach holen.

oder du gehst direkt auf die FOS und machst dort dein abi. entweder zweijährig fürs fachabi oder 3 fürs allgemeine.

grüße aus niederbayern, stefan
Hans_Maulwurf
14.12.05 - 20:22:28 Uhr

ich hab auch in bayern meine realschule gemacht und werde dieses jahr mein fachabi (12. klasse fos) bekommen (oder hoffe es zumindest :P) danach kann man entwerder studieren oder die 13, klasse machen. oder natürlich einfach ne ausbildung
daybook
14.12.05 - 20:36:27 Uhr

braucht man für die 13. nen besonderen schnitt?
habe gerüchte gehört das die 2.0 wollen?

stefan
Hans_Maulwurf
15.12.05 - 20:43:06 Uhr

schnitt in D, M (oder bwr), E 2,5 oder besser sagt google
daybook
15.12.05 - 20:47:54 Uhr

also wer BWR hat, bei dem wird mathe nicht in dem durschnitt gewertet?
puh, trotzdem net leicht.
Emmo
15.12.05 - 20:49:29 Uhr

Ich möchte ja studieren... aber trotzdem blick ich bei dem ganzen Kram net durch

Mittlere Reife:
->1. Möglichkeit: Ausbildungsplatz
Vorteil: Du hast etwas gelernt und wirst dann meist auch gleich angestellt
Nachteil: Du hast kein Diplom, du bist nur auf einen Beruf spezialisiert
Weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten: nur betriebliche
Dauer nach Realschulabschluss: maximal 3,5 Jahre
->2. Möglichkeit: Berufsfachschule
Vorteil: Du lernst etwas und wirst dann auch noch staatlich geprüft
Nachteil: Sinnlose Ausbildungszweige (also so erscheinen sie für mich)
Weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten: Berufsoberschule (Vorraussetzung: 2. Fremdsprache, hab ich allerdings net), danach Uni
Dauer nach Realschulabschluss: von 6 Jahren aufwärts
->3. Möglichkeit: Fachoberschule
Vorteil: Du hast 11. und 12. Klasse und darfst danach FH-Diplom machen
Nachteil: Du hast leider nur ein Fachgebundenes Diplom und kannst deshalb nur diesen Beruf ausüben; nicht flexibel
Weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten: Fachhochschule
Dauer nach Realschulabschluss: 2 - 6 Jahre

So jez hab ich das nach besten Wissen (und Gewissen) hier aufgelistet was ich weiß... wenn was falsch ist schreibt es bitte



Ich wohne halt schon seit mehr als 12 Jahren hier in Deutschland/Bayern. nur jetzt mach ich mir Gedanken um meine berufliche Karriere ^.^



Schöne Grüße aus Oberbayern
mfG

Emmo
daybook
16.12.05 - 14:01:54 Uhr

jo soweit richtig.
+ die erweiterte fos fürs allgemeine abi.

stefan

ps: wo wohnst du denn?
Emmo
18.12.05 - 11:23:54 Uhr

was meinst du mit "erweiterte FOS"? und wo ist eine?

Ich wohne in Wartenberg, das ist ca. 22km von Landshut entfernt und 18km vom Erding.

Ich geh in Erding auf einer Bubenrealschule in die 9. Klasse und bei uns in der Nähe gibts eine FOS und eine BOS. Eine Fachhochschule seit kurzem auch!


wo wohnst du eigentlich?

mfG
Emmo
daybook
21.12.05 - 18:42:47 Uhr

das heißt soviel wie:
du machst die 2 jahre fos, schreibst dann eine seminararbeit und benötigst einen 2,5er durschnitt.
dann lernst du eine zweite fremdsprache dazu und schreibst nach dem 3. jahr dein allgemeines abi.

ich habe jetzt von einer person gehört, dass es in LA ab diesem jahr ist, eine andere meinte ab nächstem.
werde mich auf jedem fall informieren.

wohne 8 km von landshut weg.

stefan
Seite: 1 2

- Obige Beiträge stellen keine Äußerung oder Meinung von Pytal oder dessen Betreiber dar -