Formel 1 in den USA


Seite: 1
Autor Beitrag
Abgemeldet
24.06.05 - 10:08:07 Uhr

Guten morgen zusammen,

mal sehen ob sich ein paar Mitglieder erbarmen und mal ne Meinung verfassen.

Ich habe am Sonntag mit erschrecken gesehen, wie die Michelin Teams die Fans mächtig ins Kreuz getreten haben, jetzt überlegt man an der Bestrafung dieser Teams. Meiner Meinung nach sollten die Teams keine Punktabzüge bekommen- auch wenn mir als Ferrari-Fan das natürlich gelegen käme- sondern eher eine Geldstrafe für jede nicht gefahrene Runde, aber ne Saftige! und den betrogen Zuschauern das Eintrittsgeld erstatten, wären für mich bessere Lösungen.

Ich bin sehr der Meinung das es diesen Taems möglich gewesen wäre zu Starten,
sie hätten ja unter Androhung der Geldstrafe alle 10 Runden Reifen wechseln können und in der 13. Kurve langsamer fahren können.

Das sich die FIA und die anderen Teams wie z.b Ferrari nicht damit einverstanden erklärt haben eine Schikane einzubauen , fand ich sehr richtig! Denn nur weil Michelin nichts auf die Kette gebracht hat, heißt das nicht das andere darunter leiden müssen. Ferrari hatte in Spanien auch Probleme und musst mit Reifenschäden an die Box und die Fahrer schieden auch aus.
HAben sich da die Michelin Teams drum gekümmert? Nein!

Und die dumme Ausrede der anderen wir sehen uns gezwungen im Sinne der Sicherheit der Fahrer nicht zu starten ist auch geheuchelt, wenn die so auf das wohl der Fahrer wert legen würden. wäre dem Raikoennen nicht die gesamte Radaufhängung wegen Reifenschaden( der sich über Runden angekündigt hat) weiter gefahren oder????

Also wer hat denn ne andere Meinung, oder die selbe??

Gruß Pepe
moppitz
10.10.05 - 13:53:23 Uhr

Ich stehe auch dazu, das Michelin selbst schuld ist und alle hätten fahren müssen.

Habs leider erst jetzt gefunden, schade das Schumi so ein sch... Auto hat!!!

Außerdem hätte Kimi WeltMeister werden sollen und nicht Fernando.


Ser. m.oppitz
harkol
16.10.05 - 19:41:01 Uhr

Hab mich heute erst hier angemeldet.
Ich kann meinen Vorpostern nur recht geben. Die Pleite vom GP in USA hat sich Michelin voll und ganz selbst zuzuschreiben.
Wenn Kimi nicht so oft durch technischen Defekt nach hinten strafversetzt oder gar ausgefallen wäre, dann hätte er Weltmeister gemacht. Verdienter Weltmeister.
Zu Schumi, naja, 7 facher Weltmeister, da kann man ein Jahr mal aussetzen.

MfG
Seite: 1

- Obige Beiträge stellen keine Äußerung oder Meinung von Pytal oder dessen Betreiber dar -